Pola Kristin Böhm

Polas erste Begegnung mit Yoga war die Erfahrung im eigenen Körper zu Hause sein zu können. Das hat sie nach einem Philosophie- und Politikstudium zu einer Ausbildung zur śivaśakti Yogalehrerin inspiriert, die an der Yoga Akademie Berlin von Ananda Leone gelehrt wird. Bis heute ist Yoga für sie Trost, Genuss, der Weg der leisen Töne – und ebenso wichtig: ein Kompass für klares und verantwortliches Handeln, um dadurch immer mehr ein freier Mensch zu werden.

Im śivaśakti Yoga entspringt das Universum aus der Trennung von zwei Energieprinzipien: śiva und śakti. Während śiva kraftvoll und zentrierend ist, ist śakti fließend und expansiv. Die beiden sind wie ein Liebespaar, das sich bis in die Unendlichkeit liebt. Indem sie zusammenfinden, wird die ursprüngliche Polarität aufgelöst. In jeder Yogastunde werden beide Kräfte belebt und in Balance gebracht; es entsteht ein Spiel zwischen Zentrierung und Dynamik, zwischen Anspannung und Entspannung, zwischen Kraft und Hingabe.

Im Mittelpunkt von Polas Unterricht steht ein spielerischer Zugang zu Yoga. Yoga ist Lebensfreude und wird mit allen Sinnen erfahren: Es darf ausprobiert, gelauscht und gelacht werden!