RESSOURCEN

Identität, Fähigkeit und Aufgabe
Mittwoch, 27.02. 2019, 18 – 19.30 Uhr

Ressource bedeutet (Kraft-) Quelle und stammt aus dem lateinischen resurgere – hervorquellen. Wenn wir voller Selbstvertrauen an  Aufgaben herangehen, dann schöpfen wir aus dem Vollen: die Quelle unserer Kraft sprudelt. Wenn wir mutlos und erschöpft sind, scheint sie versiegt. Was sind deine Ressourcen, was gibt dir Kraft? Was ermutigt dich und hilft, dir „dran zu bleiben“? Was trägt dich in schweren Zeiten? Und welche Ressourcen fehlen dir vielleicht – oder hast du sie nur vergessen?

Im Januar haben wir uns gefragt, wie sich unser Leben verändern würde wenn wir dieser Vision folgen: für unsere Bedürfnisse, für uns selbst eintreten, achtsam, und im (Selbst-)Mitgefühl. Einer Vision zu folgen erfordert Ressourcen, zum Beispiel  Mut, Wille, Vertrauen, aber auch Unterstützung und Bestätigung durch Andere.

Nach Patanjali bringt die innere Ausrichtung, samyama, (Selbst-)Erkenntnis: über den Körper, die Seele und das Göttliche (YS 3.30-3.5). Yoga kann Ressourcen auf vielen Ebenen des Seins stärken: über den Geist, mit dem Körper, atmend und fühlend, gemeinsam und meditativ erforschen wir an diesem Abend die Quellen unserer Kraft.